BE-terna auf der EuroCIS 2024 / 27-29 Februar in Düsseldorf  •  Fachmesse für Retail Technology. Besuchen Sie uns in Halle 10 am Stand C42, wir freuen uns! Informationen zum Event + Anmeldung  
Eine optimale Formel – Borer Chemie setzt auf Dynamics 365
Case Study

Eine optimale Formel – Borer Chemie setzt auf Dynamics 365

4 min read Jun 12, 2023

Borer
customer:
Borer

Die Borer Chemie AG ist ein technologisch führendes Unternehmen im Bereich der Entwicklung, Produktion und weltweitem Vertrieb von professionellen Reinigungs- und Desinfektionslösungen mit Hauptsitz in Zuchwil in der Schweiz.

Um Effizienz und Prozesse zu verbessern, entschied sich das Chemieunternehmen dazu, eine neue ERP-Lösung einzuführen. Mit der erfolgreichen Implementierung und dem Go-Live von Microsoft Dynamics 365 und dem BE-terna Branchen Add-on für die Prozessindustrie, ist das Unternehmen den immer komplexer werdenden Anforderungen der Branche gewachsen.

Advanced Cleaning Solutions

Die Borer Chemie AG entwickelt, produziert und vertreibt weltweit anerkannte Markenprodukte und erprobte Verfahren für professionelle Anwendungen in der Spitalhygiene, in der industriellen Teilereinigung, im Labor- und Pharmasektor sowie in der Hände- und Flächendesinfektion. Das Schweizer Familienunternehmen mit 150 Mitarbeitenden an den verschiedenen Standorten in der Schweiz, in Deutschland und Shanghai steht für kontinuierliches Wachstum. Aktuell gibt es Vertriebspartner in 60 Ländern, welche die Produktpalette von rund 1300 Spezialreinigern in den vier Geschäftsbereichen Medical, Live Sciences, Industry und Hygiene vertreiben. Die strikte Einhaltung nationaler und internationaler Gesetze und Standards spielt eine entscheidende Rolle in der Chemieindustrie und ist Voraussetzung für eine erfolgreiche und sichere Geschäftsabwicklung der Borer Chemie AG im In- und Ausland.

Mit der neuen ERP-Lösung wurden die Finanzen, welche vorher in einem externen System abgewickelt wurden, integriert. So kann nun, ohne Systembruch, real time auf Finanzdaten sowie Kennzahlen aus allen Modulen zugriffen werden. Ziel war es außerdem, ein mandantenfähiges System zu schaffen, welches mittels Rollouts auch international implementiert und genutzt werden kann. Insgesamt konnten eine Reihe von vorhandenen Schnittstellen sowie Prozessschwächen reduziert werden. Ein wesentliches, übergeordnetes Projektziel war, eine moderne Applikation zur raschen und übersichtlichen Abwicklung der Prozesse einzuführen, welche die Einhaltung der sich schnell verändernden Compliance-Anforderungen umfänglich unterstützt.

Eine gelungene Partnerschaft

BE-terna konnte sich im Auswahlverfahren mit seiner Branchenlösung für die Chemieindustrie auf Basis von Microsoft Dynamics 365 Finance and Supply Chain in mehreren Workshops gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen.

Mit Microsoft Dynamics 365 wurde ein hoher Standardabdeckungsgrad der Anforderungen erreicht. Durch die hohe Parametrisierbarkeit kann das System den unterschiedlichsten Geschäftsprozessen angepasst werden. Auch die Skalierbarkeit über internationale Standorte hinweg, die intuitive Oberfläche sowie die mobile Anwendbarkeit der Business-Software über den Web-Client überzeugten. Zudem war durch Microsoft Power Apps die Möglichkeit gegeben, benutzerdefinierte Anwendungen ohne herkömmlichen Programmieraufwand zu erstellen.

Auch zwischen den Partnern stimmte die Chemie. Mario Herzog, Head of Supply Chain Management und ERP-Projektleiter fasst zusammen:

„BE-terna wurde als Partner ausgewählt, weil das Gesamtkonzept überzeugt hat. Das Team konnte vernünftige Lösungsvorschläge präsentieren und viele Fragen ad-hoc beantworten. Sowohl zwischenmenschlich als auch technisch und in Bezug auf die Kosten hat alles gepasst.“

Unterstützung über alle Geschäftsprozesse hinweg

Durch die Einführung von Dynamics 365 kann nun die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften, wie zum Beispiel REACH, ADR und VOC konsequent überwacht werden. Auch das Finanzwesen ist nun integriert. Es ist zudem möglich, mehrere Arbeitspläne pro Artikel auf unterschiedlichen Ressourcen in Mengenabhängigkeit zu bringen und entsprechende Kostensätze zuzuweisen. So können jetzt fundierte Entscheidungen über das Produktsortiment getroffen werden. Das System ist mit einem revisionssicheren Dokumenten Management System verbunden und alle relevanten Dokumente aus dem Warenfluss und den Finanzen werden abgelegt. Der Einsatz von EDI-Schnittstellen gewährleistet jetzt auch eine flüssige und standardisierte Kommunikation mit Transport- und Logistikpartnern.

Die BE-terna Branchenlösung ermöglicht Borer Chemie die Verwaltung von Rezepturen sowie die Vorgabe und Überwachung der Herstellervorschriften. Mit der integrierten Inhaltsstoffverwaltung können Rezepturen einfach an die tatsächliche Qualität der Charge und die benötigten Füllstoffe angepasst werden. Darüber hinaus vereinfacht das integrierte Gefahrstoffgut- und Gefahrstoffmanagement die unmittelbare Erstellung von mehrsprachigen Materialsicherheitsdatenblättern und Etiketten. Die Branchenlösung unterstützt eine durchgängige Chargenführung und Rückverfolgung. Alle Chargenbewegungen werden im System erfasst und sind dementsprechend rückverfolgbar. Mit Microsoft Power BI können Daten aus verschiedenen Datenbanken und Systemen extrahiert und Live-Dashboards sowie interaktive Berichte erstellt werden.

Mario Herzog resümiert die Zusammenarbeit:

„Die Unterstützung war immer hervorragend, und wir haben uns gut aufgehoben gefühlt. Wir haben über lange Zeit unter hohem Druck miteinander gearbeitet und konnten uns dabei immer offen über alles austauschen – ob technisch oder persönlich.“


Sie mögen, was Sie lesen?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben Sie up-to-date.