BE-terna auf der EuroCIS 2024 / 27-29 Februar in Düsseldorf  •  Fachmesse für Retail Technology. Besuchen Sie uns in Halle 10 am Stand C42, wir freuen uns! Informationen zum Event + Anmeldung  
Effiziente Lager- und Logistikprozesse mit der Reactor Plattform bei killtec
Case Study

Effiziente Lager- und Logistikprozesse mit der Reactor Plattform bei killtec

4 min read Dec 12, 2023

killtec, ein führender Hersteller von Sport- und Freizeitbekleidung, hat nach dem Upgrade auf Microsoft Dynamics 365 Business Central erfolgreich die Reactor Plattform von BE-terna in seinen Lager- und Logistikprozessen implementiert.

Seit über 40 Jahren entwickelt killtec als Familienunternehmen hochwertige Sport- und Freizeitbekleidung. In der Firmenzentrale in Buchholz nahe Hamburg sind mehr als 128 Mitarbeitern beschäftigt. Auch die Verwaltung und modernste Logistik finden sich hier. Die Produktpalette umfasst funktionale Bekleidung für Damen, Herren und Kinder mit Schwerpunkt auf Skisport und Outdoor-Aktivitäten. Mittlerweile beliefert das Unternehmen rund 3.500 Handelspartner in 35 Ländern weltweit. 

Herausforderungen und Entscheidung für die Reactor Plattform

Die Entscheidung für die Reactor Plattform fiel im Zuge eines umfassenden Updates, bei dem killtec gemeinsam mit BE-terna das veraltete Navision 2009 durch Business Central 13 ersetzte. Die Umstellung war notwendig, da die Arbeit über Remote Desktop Protocol (RDP) nicht mehr zeitgemäß war, und es keine Möglichkeit gab, ohne Empfang zu arbeiten. Vor der Implementierung der Reactor Plattform nutzte killtec den Navision Client auf Scannern über RDP. Bei der Entscheidung für eine neue Logistiklösung vertraute killtec auf die Expertise von BE-terna. Die Reactor Plattform wurde als zeitgemäße Lösung positioniert, die nicht nur den aktuellen Anforderungen entspricht, sondern auch Raum für zukünftige Innovationen bietet.

Anwendung der Reactor Plattform bei killtec 

Die Reactor Plattform kommt bei killtec vielseitig zum Einsatz, von präzisem Wareneingang bis hin zu effizienten Einlagerungsprozessen mit Unterstützung durch Handscanner. Die Plattform ermöglicht koordinierte Auslagerungen mittels Fahrbefehlen, nahtlose Integration von Umlagerungen zur Komprimierung von Lagerbeständen und bietet zuverlässige Unterstützung bei Inventurprozessen. Die zweistufige Kommissionierung erfolgt mithilfe erweiterter Menüs für Gabelstapler. Reactor bietet nicht nur die nahtlose Integration bekannter Scannerhersteller wie Zebra oder Honeywell, sondern ermöglicht auch die Anwendung auf festmontierten Tablets, beispielsweise wie bei killtec auf Gabelstaplern. Die Plattform gewährleistet eine einheitliche Funktionalität unter allen Betriebssystemen: Windows, Android, iOS, macOS und Linux - ohne zusätzlichen Aufwand. 


undefined

Reactor Anwendung auf festmontiertem Tablet am Gabelstabler bei Killtec |  © Killtec

Selbst definierte Spezialprozesse 

Das Besondere an der Reactor Plattform ist, dass sie die Entwicklung von Benutzeranwendungen direkt im ERP-System sehr einfach macht. So können Spezialprozesse, die auf individuelle Anforderungen zugeschnitten sind, einfach und schnell selbst integriert werden. killtec nutzte diese Funktionalität, um die präzise Verfolgung von Paletten im Transit, die direkte Verknüpfung von Paletten mit Speditionsaufträgen, gezielte Verbringung von Waren an bestimmte Stellplätze und die optimierte Auslagerung von Musterware mit automatischer Paketbildung und Etikettendruck zu ermöglichen. Diese spezialisierten Prozesse konnte das Unternehmen nahtlos selbst integrieren und dadurch individuelle Arbeitsabläufe effizient unterstützen. 

Positive Zusammenarbeit mit BE-terna 

Martin Witt, Leiter IT und Organisation bei killtec, betont die positiven Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit BE-terna. Die strukturierte Herangehensweise, Workshops mit Key Usern, Best Practices und das hohe Prozess-Know-how des sympathischen Teams haben die Implementierung der Reactor Plattform zu einem erfolgreichen Projekt gemacht. 

„Die Zusammenarbeit mit BE-terna während des gesamten Prozesses war äußerst positiv und produktiv. Die kontinuierliche Unterstützung von BE-terna, von den ersten Workshops im Jahr 2009 bis zum jüngsten Upgrade auf Business Central 13, war ein integraler Bestandteil des Erfolgs der Implementierung.“

Ausblick auf zukünftige Innovationen 

Zukünftige Innovationen sind Teil des Plans bei killtec. Die Implementierung von On-the-Fly-Beschriftung während der Kommissionierung und die Nutzung von WLAN-Druckern sind Beispiele für geplante Verbesserungen. Die Reactor Plattform spielt eine entscheidende Rolle bei der Vereinfachung komplexer Prozesse und bietet einen nahtlosen End-to-End-Prozess, was zu einer erheblichen Steigerung der Effizienz und einer Reduzierung der operativen Komplexität führt.

BE-TERNA REACTOR PLATFORM

Unsere Ready-to-use-Plattform für die Anwendungsentwicklung

Die BE-terna Reactor Plattform macht die Entwicklung von Benutzeranwendungen direkt im ERP-System sehr einfach. Rufen Sie wichtige Informationen jederzeit, überall auf jedem Endgerät ab.

Mehr Informationen

Sie mögen, was Sie lesen?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben Sie up-to-date.