BE-terna auf der EuroCIS 2024 / 27-29 Februar in Düsseldorf  •  Fachmesse für Retail Technology. Besuchen Sie uns in Halle 10 am Stand C42, wir freuen uns! Informationen zum Event + Anmeldung  
Roeckl optimiert Geschäftsprozesse mit BE-terna Fashion und BE-terna POS
Case Study

Roeckl optimiert Geschäftsprozesse mit BE-terna Fashion und BE-terna POS

5 min read Jan 22, 2024

Die renommierte Fashion-Marke Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG hat erfolgreich ihr bestehendes ERP-System abgelöst und eine neue Business-Software-Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics 365 Business Central BE-terna Fashion implementiert. Als Kassensoftwarelösung für die eigenen Filialen inklusive Flächenbewirtschaftung wurde BE-terna Point of Sales ausgerollt. Das Projekt begann im September 2021 und der Go-Live konnte wie geplant im Mai 2023 erfolgreich umgesetzt werden.

Überwindung veralteter Systemgrenzen durch neue ERP-Lösung

Die Ausgangssituation bei Roeckl war geprägt von einem veralteten NAV-System, das nicht mehr den Anforderungen des Unternehmens entsprach. Das bisherige System bot keinen mobilen Zugriff und keine Web-Oberfläche, was die Arbeitsabläufe erschwerte. Über einen Zeitraum von etwa 15 Jahren hinweg, war es immer mehr vom Standard abgewichen und enthielt Prozesse, die nicht mehr genutzt wurden. Zusätzlich gab es eine Reihe neuer Prozessanforderungen und es waren zunehmende Digitalisierungsmaßnahmen erforderlich, um das weitere Wachstum des Unternehmens zu unterstützen. Die Umstellung auf eine neue ERP-Lösung ermöglichte es, von Standardtechnologien und -prozessen zu profitieren sowie die Altdaten und inhomogenen Datenstrukturen zu bereinigen.

Vertrauensvolle Partnerschaft und bewährte Best-Practice-Lösung

Die Entscheidung für BE-terna als Partner bei der Auswahl und Implementierung der neuen Lösung verlief reibungslos. Die langjährige Partnerschaft und das Vertrauen in BE-terna spielten hierbei, laut Robert Puster, CFO bei Roeckl, eine entscheidende Rolle:

„Wir haben uns für BE-terna entschieden, aufgrund unserer langjährigen partnerschaftlichen Zusammenarbeit und des Vertrauens in ihre Arbeitsweise. Mit BE-terna Fashion haben wir eine zukunftssichere Best-Practice-Lösung erhalten, die uns eine breite Palette von bewährten Standardprozessen bietet.“

Durch die Verwendung dieser Standardprozesse, die speziell auf die Anforderungen des Bekleidungshandels abgestimmt sind, verbessert das Unternehmen seine internen Abläufe und profitiert von mehr Effizienz. Die neue Business-Software-Lösung umfasst verschiedene Bereiche der Wertschöpfungskette bei Roeckl. Dazu gehörten PDM, Verkauf, Einkauf, Disposition, Logistik, Webshop, Finance, BI und Intercompany-Prozesse.

Mehr Flexibilität, bessere Datenqualität und optimierte Prozesse

Eine der wichtigsten Verbesserungen ist die Einführung des mobilen Arbeitens und einer benutzerfreundlichen webbasierten Oberfläche. Die Mitarbeitenden von Roeckl können jetzt ortsunabhängig arbeiten und über diese Oberfläche auf alle Systemfunktionen zugreifen. Dies führt zu einer erhöhten Flexibilität und Effizienz im Unternehmen.

Ein weiterer großer Vorteil ist die Möglichkeit, die Stammdaten zentral und konsistent zu verwalten. Mit der neuen Lösung werden Inkonsistenzen und nachträgliche Datenkorrekturen vermieden. Dies führt zu einer verbesserten Datenqualität und bildet eine solide Grundlage für aussagekräftige Auswertungen.

Die BE-terna Fashion Lösung unterstützt auch transparente Beschaffungsprozesse für den Warenbezug aus Fernost und Europa. Roeckl kann die Importabwicklung effektiv steuern und die Ware während des Transports verfolgen. Die automatische Bestandsbewertung in der Finanzbuchhaltung sorgt für eine lückenlose und korrekte Buchhaltung.

Die Software ermöglicht eine transparente und konsistente Bestandsführung auf Lagerplätzen unter Verwendung von Standardfunktionalitäten. Durch den Einsatz von MDE-Geräten wird die Logistikarbeit papierlos gestaltet. Unterschiedliche Kommissionierstrategien werden je nach Auftragssituation angewendet, was zu kürzeren Laufwegen und reduzierten Durchlaufzeiten in der Logistik führt.

Effiziente Filialprozesse und nahtlose Omnichannel-Integration

Roeckl Filile mit Kassa

Die neue Software unterstützt außerdem die Digitalisierung der Filialprozesse bei Roeckl. Der Warentransfer zwischen den Filialen sowie dem Zentrallager erfolgt mittels MDE-Geräten. Dadurch wird die Effizienz und Genauigkeit der Filialprozesse erhöht. Die Integration des Webshops und die Anbindung verschiedener Marktplätze sind Grundlage für weiterführende Omnichannel Prozesse.

Eine weiterer bedeutender Projektschwerpunkt war die hochflexible Kassensoftwarelösung, die in 15 Roeckl-Stores in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeführt wurde. Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und maßgeschneiderten Funktionen können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter problemlos Bestellungen erfassen, Transaktionen durchführen und Zahlungen abwickeln. Die Integration der Kassensoftware in das Gesamtsystem ermöglicht eine nahtlose Synchronisierung von Verkaufsdaten und Bestandsinformationen in Echtzeit.

Nicht zuletzt bietet die BE-terna Fashion Lösung ein modernes Business Intelligence Tool für Reporting und Datenanalyse. Damit können aussagekräftige Berichte und Auswertungen erstellt werden, um schnell fundierte Entscheidungen zu treffen und das Geschäft weiter zu optimieren.

„Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Roeckl war für uns von großer Bedeutung. Wir haben uns stets auf Augenhöhe befunden und konnten gemeinsam lösungsorientiert arbeiten. Roeckl war jederzeit bereit, unsere Prozessoptimierungen zu unterstützen und den BE-terna Fashion Standard zu nutzen. Die Zusammenarbeit im Projekt stand immer im Fokus unseres gemeinsamen Erfolgs und des geplanten GoLive Termins.“ - Christian Wiederhold, Projektmanager bei BE-terna.

Durch die Implementierung der BE-terna Fashion Branchenlösung konnte Roeckl Handschuhe & Accessoires seine Geschäftsprozesse modernisieren, die Effizienz steigern, die Datenqualität verbessern und eine solide Grundlage für zukünftiges Wachstum schaffen. Die Flexibilität durch mobiles Arbeiten, die konsistente Verwaltung der Stammdaten, die effiziente Beschaffung, die optimierten Logistikprozesse, die digitalisierten Filialabläufe und das aussagekräftige Business Intelligence Tool haben Roeckl dabei geholfen, die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und das Geschäft erfolgreich in die Zukunft zu führen.

BEKLEIDUNG UND FASHIONINDUSTRIE

ERP für Bekleidung- & Fashionindustrie

Maßgeschneidert für Ihren Erfolg!

Mehr Information


Sie mögen, was Sie lesen?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben Sie up-to-date.