KSV1870: Mit Qlik und BE-terna alle Daten im Griff
Case Study

KSV1870: Mit Qlik und BE-terna alle Daten im Griff

4 min read Jul 16, 2020

Von der Rechnung bis zur Mahnung – der KSV1870 betreibt konsequentes Forderungsmanagement für seine Kunden und führt mit 640.000 Unternehmen und 7,5 Millionen Personendaten die bedeutendste Wirtschaftsdatenbank Österreichs. Neben dem klassischen Forderungs- und Informationsmanagement bietet die KSV1870 Gruppe auch innovative Services im Bereich Analytics für seine Geschäftspartner zur Erschließung neuer Kundengruppen an. Mit dem Ziel einer intuitiven Bedienung und aussagekräftigen Visualisierungen der Dateninhalte sowie die Notwendigkeit von validen Reports über die verschiedenen Unternehmensbereiche, startete das Projekt im Juni 2019. Erste Teilbereiche gingen Anfang 2020 in den Echtbetrieb.

Viele Schnittstellen zu mehreren Datenquellen

Große Datenmengen in vielen verschiedenen Systemen, und somit auch viele Schnittstellen zu unterschiedlichsten Datenquellen, gaben den Anlass für den KSV1870, das eigene System neu aufzusetzen – ohne gleich ein eigenes Datawarehouse konzipieren zu müssen. Verschiedene Aspekte waren für die Suche nach einer passgenauen Lösung für das Datenmanagment ausschlaggebend. Dazu gehört unter anderem der hohe, manuelle Aufwand in der Datenaufbereitung sowie der Wunsch, Analysen und Reports wesentlich schneller – quasi auf Knopfdruck – erstellen zu können. Die Entscheidung fiel zugunsten von Qlik Sense als Analyseplattform und BE-terna als Ansprech- und Implementierungspartner mit kompetenter Beratung und Betreuung vor Ort.

Daten als Kernkompetenz

Mit der neuen Business-Software sollten umfangreiche Auswertungen, Analysen und Statistiken wie Trendanalysen, Wirtschaftsbarometer, Insolvenzstatistiken, Plan/Ist-Vergleiche, Risikoanalysen und Potenzialanalysen durchführbar, und in innovativer und moderner Weise darstellbar sein. Die Einfachheit der Bedienung des Systems sowie die Abdeckung von Berechtigungs- und Sicherheitsanforderungen waren zentrale Erfordernisse an das neue System. Zudem war bei der Auswahl des Partners eine Inhouse-Betreuung wichtig. Ein erklärtes Implementierungsziel war die Automatisierung und Aufwandsreduktion sowie die Schaffung einer einheitlichen Datenbasis und -wahrheit.

Darauf basierend wurden mehrere Apps für das interne Vertriebscontrolling sowie das Kundenreporting entwickelt. Darüber hinaus wurde mittels Einsatzes einer flexiblen App ein neues, wertschöpfendes Analytics-Produkt für die Unternehmensgruppe konzipiert: „KSV1870 Analytics“ für die Markt- und Potentialanalyse.

Der Aufbau der Server-Infrastruktur mit umfassendem Berechtigungs- und Sicherheitskonzept und die Schulung der Mitarbeiter waren zentrale Schlüsselelemente für die erfolgreiche Implementierung.

Drastische Reduzierung von Datenaufbereitungszeiten

Die Implementierung der Software-Lösung resultierte sowohl in eine Ressourcen- als auch Zeitoptimierung. Aufgrund der neuen, vereinfachten Aufbereitung der Daten, konnte ein erheblicher Mehrwert für das Unternehmen und eine Entlastung für die Kundenbetreuer erzielt werden. Durch die effizientere Datenverarbeitung und -aufbereitung konnte ein wesentlicher Wertschöpfungsbeitrag generiert werden, der die Basis für ein solides Return on Investment bildet. Das bereichsübergreifende und unternehmensweite Adhoc-Reporting ermöglichte auch managementseitig stetigen Zugriff auf aktuelle, valide und akkurate Zahlen, sowie einen Erkenntnisgewinn hinsichtlich bestehender Zusammenhänge. Ein Erweiterungsprojekt ist bereits in Planung.

Intelligente Datentransformation

Erkennen Sie den Wert Ihrer Daten und steigern Sie Ihr Geschäftswachstum mit der Kraft von Qlik.

Mehr dazu

Über die KSV1870 Holding AG

Der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) zählt zu den führenden Wirtschaftsplattformen Österreichs. Im Jahr 2020 feiert er sein 150-jähriges Bestehen. Durch innovative, digitale Lösungen minimiert der Gläubigerschutzverband mit seinen Tochtergesellschaften die ökonomischen Risiken seiner Kunden und trägt wesentlich zu ihrem Geschäftserfolg bei. Die KSV1870 Gruppe bewahrt Wirtschaftstreibende vor finanziellem Schaden, stärkt ihre Liquidität und identifiziert neue Wachstumschancen. Aktuell serviciert sie mehr als 26.000 Mitglieder im In- und Ausland.

Internationale Bonitätsauskünfte, Inkasso-Dienstleistungen und Vertretungen in Insolvenzverfahren unterstützen bei einem professionellen Risikomanagement und sorgen für sichere Geschäfte. Neues Wachstum ermöglicht der KSV1870 durch innovative Lösungen im Business Analytics-Bereich. Wirtschaftsinformationen aus unterschiedlichen Datenpools, intelligent analysiert und ausgespielt in Echtzeit, öffnen die Tür zu neuen Umsatzpotenzialen. Der KSV1870 schafft Wissen und sichert Werte. Im Jahr 2019 haben 355 Mitarbeiter eine Betriebsleistung von 45,9 Mio Euro erwirtschaftet. Über das Webportal www.ksv.at können alle Services und Produkte rund um die Uhr abgerufen werden.

Sie mögen, was Sie lesen?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben Sie up-to-date.