ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG: Mit Microsoft D365 Business Central stark in Fahrt
Case Study

ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG: Mit Microsoft D365 Business Central stark in Fahrt

4 min read Mar 17, 2020

Das mittelständische Unternehmen ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG mit Sitz in Buchloe ist auf zwei Produktbereiche spezialisiert: Die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von exclusiven Automobilen auf der Basis von BMW Modellen und auf den Handel mit großen Weinen aus berühmten Lagen. Im Oktober 2019 entschied sich das Familienunternehmen aus dem Allgäu, in Zusammenarbeit mit BE-terna Microsoft D365 Business Central und die darauf basierende Automotive-Branchenlösung zu implementieren.

1965 gründete Burkard Bovensiepen die Automobilmanufaktur ALPINA. Seither ist das Unternehmen stetig gewachsen und beschäftigt mittlerweile rund 300 Mitarbeiter. Damit sind auch die Anforderungen an die IT-Landschaft gestiegen. Das eigens entwickelte Warenwirtschaftssystem des Unternehmens reichte nicht mehr aus, um die ganze Komplexität der Geschäftsmodelle darzustellen. Mit der künftigen Business-Software verfolgt ALPINA das Ziel, alle Geschäftsprozesse abzubilden und eine deutlich bessere Integration zu Partnern und anderen internen Systemen zu schaffen. Dies bildet allerdings nur die Ausgangsbasis für zahlreiche weitere digitale Initiativen des Unternehmens, das als Basis auf die moderne technologische Plattform von Microsoft setzt. Die Kombination von Business Central mit der von BE-terna entwickelten Automotive-Branchenlösung sowie der modernen Plattformarchitektur von Microsoft stellten für ALPINA schließlich das ideale Lösungsangebot dar.

Jedoch waren für ALPINA nicht nur technologische und inhaltliche Kriterien ausschlaggebend. Bei jedem Digitalisierungsprojekt ist das Zusammenspiel von Menschen, Technologien und Projektmanagementmethoden kritischer Erfolgsfaktor. ALPINA legte in diesem Zusammenhang größten Wert auf das Einbeziehen der jeweiligen Projektteams, um in der Folge sowohl hochwertige Ergebnisse zu erzielen als auch die neuen digitalen Konzepte verantwortungsvoll in der Organisation umzusetzen. Nach einer kurzen und intensiven Testphase war für ALPINA klar, dass sich die Teams von BE-terna und ALPINA sehr gut ergänzen.
Das Team von BE-terna hat im Vorfeld intensiv mit unseren internen Projektteams zusammengearbeitet, um die volle Komplexität unserer Geschäftsmodelle bewerten zu können. Gemeinsam haben wir für ALPINA das optimale Lösungsangebot ausgelotet,
so Florian Bovensiepen, Mitglied der ALPINA Geschäftsführung.

Bestens gerüstet für die Zukunft

Höchste Qualitätsansprüche an Produkte bedeuten für ALPINA die Notwendigkeit, auch die eingesetzte Technologie Microsoft Dynamics 365 Business Central in bestmöglicher Qualität nutzbar zu machen. Business Central und das durch BE-terna entwickelte Branchenmodul BE-terna Automotive werden die Prozesse der Unternehmensbereiche bereichsübergreifend gestalten, um die Zusammenarbeit der Unternehmensbereiche zu vereinfachen. Beispiele hierfür sind die Effizienzsteigerung der Intra-Logistik mithilfe des Einsatzes mobiler Scanner sowie die höhere Transparenz innerhalb der Lagerhaltung für die Fahrzeugherstellung. Daten werden somit sofort genau dort erfasst, wo sie entstehen, sodass die daraus resultierenden Informationen aktuell unternehmensweit zur Verfügung stehen. Mit der Branchenlösung für Automobilzulieferer sichert ALPINA zudem die Einhaltung OEM-spezifischer Anforderungen mit der daraus resultierenden automatischen und elektronischen Abwicklung.

Business Software für Zulieferer der Automobilindustrie

Rüsten auch Sie sich für die Zukunft!

Erfahren Sie mehr dazu
 

Das digitale Innovationsprojekt läuft seit November 2019. Bereits im Februar 2020 wurde dabei die neue Business-Software-Lösung für den Weinhandel in Betrieb genommen, gefolgt vom Automotive-Bereich zu Beginn 2021. Aufbauend auf das ERP-System wurden vorab schon Folgeprojekte definiert, wie beispielsweise die Einbindung von Business Intelligence und ein integriertes Dokumentenmanagementsystem.

Projektergebnisse

  • Bessere Integration von Partnern
  • Vereinfachung interner, bereichsübergreifender Zusammenarbeit
  • Schnellere Verfügbarkeit von Informationen
  • Höhere Transparenz in der Lagerhaltung
  • Ermöglichung der Einbindung von Business Intelligence & eines integrierten Dokumentenmanagementsystem

Geschäftsvorteile

  • Effizienzsteigerung der Intra-Logistik
  • Zeitersparnis durch verbesserte Abläufe
  • Reduktion der Komplexität

Über ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG

1965 gründete Burkard Bovensiepen die Automobilmanufaktur ALPINA Burkard Bovensiepen KG. Seither entstehen in Buchloe die wohl weltweit renommiertesten Automobile auf Basis von BMW Modellen, die das eigenständige Familienunternehmen in freundschaftlicher Zusammenarbeit mit BMW entwickelt und produziert. Diese enge Partnerschaft bildet die Grundlage für den beständigen Erfolg der Marke ALPINA: So entstehen individuelle Automobile mit viel Liebe zum Detail und technischen Raffinessen, die gleichzeitig die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards der Großserie erfüllen. Bereits 1983 wurde ALPINA beim Kraftfahrtbundesamt als eigenständiger Automobilhersteller akkreditiert.
Seit nunmehr 40 Jahren bildet der Handel mit erlesenen Weinen und deren langfristige Bevorratung den zweiten Geschäftsbereich des Unternehmens. Zu den Kunden zählen mehr als 1.000 Top-Restaurants, Weinhändler und private Weinliebhaber aus aller Welt.

Sie mögen, was Sie lesen?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben Sie up-to-date.