ROECKL Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG

 

Das ursprünglich genutzte System konnte die Dynamik und Schnelligkeit von Roeckl nicht mehr ausreichend unterstützen und erfüllte nicht mehr die Voraussetzung für die Wachstumsaktivitäten im In- und Ausland. Es existierte keine zusammenhängende, homogene EDV-Lösung. Eine Integration der verschiedenen Softwaresysteme war nicht oder nur rudimentär vorhanden. Ein transparenter Informationsfluss über die Abteilungen hinweg bestand nicht.

 

Höchste Performance mit BE-Fashion

 

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, entschied sich Roeckl für BE.Fashion auf Basis Microsoft Dynamics NAV, da es sämtliche Prozesse abbildet, höchste Performance bietet und skalierbar ist. Als vertikales Unternehmen kontrolliert Roeckl mehrere Stufen der Wertschöpfungskette. Deshalb war es wichtig, die verschiedenen Bereiche in ein durchgängiges strategisches IT-Projekt einzubinden.

 

Keine Insellösungen, keine Schnittstellenprobleme, keine Medienbrüche mehr

 

Um den Erfolg auszubauen, setzt Roeckl auf eine durchgängige EDV-Strategie, angefangen bei der Produktentwicklung und Produktion über die Warenwirtschaft bis hin zum Finanzmanagement. Im zweiten Step wurde die Produktion in Rumänien angeschlossen. Es gibt dadurch keine Insellösungen, keine Schnittstellenprobleme und keine Medienbrüche mehr.

Lösungen

Das Unternehmen

  • Branche: Produktion und Großhandel von Handschuhen und Accessoires
  • Land: Deutschland
  • Sitz: München, Bayern
  • Mitarbeiter: 130
  • Website: www.roeckl.com

Seit der Gründung 1839 steht Roeckl für feinste Handschuhe und Premium Accessoires – wie zum Beispiel Seidentücher, Schals, Strickaccessoires, Lederwaren, Taschen und Gürtel. Heute befindet sich das mittelständische Traditionsunternehmen Roeckl noch immer in Familienhand. Die Produktion findet in der hauseigenen Manufaktur statt.