Jeans Fritz Handelsgesellschaft für Mode mbH

 

Die Jeans Fritz Handelsgesellschaft für Mode mbH ist seit nunmehr zehn Jahren erfolgreich mit der Branchensoftware von BE-terna unterwegs. Im Zuge der Umstellung auf die aktuelle BE-Fashion-Version hat sich das Unternehmen für die Zukunft fit gemacht und auf den neusten technologischen Stand gebracht. Nach umfassender Analyse der IT-Prozesse und bewusstem Hinterfragen aller Software-Individualisierungen, traf das Jeans-Fritz-Team wieder die Entscheidung für die bewährte Businesslösung BE-Fashion auf Basis Microsoft Dynamics. Im Zuge des neuen ERP-Projekts hat man sich weitestgehend am komplexen BE-Fashion-Standard orientiert, so dass individuelle Anpassungen und der Einsatz von Individuallösungen erheblich reduziert werden konnten: "Zugunsten einer erprobten Standardlösung wurde auf Individualisierung verzichtet", so Thorsten Heinrichsmeier, Prokurist und Leiter Organisation / Finanzen bei Jeans Fritz.

 

Zukunftsorientiertes Arbeiten durch 3-Tier-Architektur

 

Heute werden fast alle Prozesse entlang der Wertschöpfungskette mit BE-Fashion abgebildet. Der damit verbundene Umstieg auf eine 3-Tier-Architektur sorgt für zukunftsorientiertes Arbeiten. Von Planung und Produktdatenmanagement (PDM) - womit die Denim und Casualwear-Experten von Jeans Fritz trendige Modelle entwickeln - bis zu komfortablen Einkaufs- und damit verbundenen Importfunktionalitäten wird die Beschaffung der Waren beschleunigt. Dabei wird die Steuerung diverser Transportwege berücksichtigt. Workfloworientierte Abläufe sichern interne Entwicklungs- und Beschaffungsprozesse und können Produktionsprozesse in Übersee koordinieren. Damit werden alle Kommunikations- und Beschaffungsschritte von Produktentwicklung über Musterbeschaffung, ETD (estimated / expected time of departure) und ETA (estimated time arrival) bis hin zur Anlieferung am Lager transparent dargestellt. Die Beschaffungsprozesse werden durch die vollständig integrierte Qualitätssicherung im BE-Fashion-Standard abgeschlossen. Sie regelt, dass nur qualitativ hochwertige Ware das Zentrallager in Richtung der über 300 eigenen Filialen in Deutschland und der Schweiz verlässt.

 

Zentrales Stammdatenmanagement als Basis für Intercompany-Prozesse

 

Grundlage der Intercompany-Prozesse bildet das zentrale Stammdatenmanagement. Mit eigener Logistik, die auf Basis von Nachsortierung und Warenverteilung praktisch im Microsoft-Dynamics-Standard operiert, erfolgt die Nachversorgung der Filialen - sowohl mit modischen Artikeln als auch mit NOS-Ware. Die Warensteuerung wird über standardisierte Auskünfte mit integrierten Funktionalitäten zum Preismanagement und zur Warenumverteilung in den Filialen realisiert. Das Kassensystem ist über eine bewährte Schnittstelle verbunden, deren Funktionalität um komfortable Auskunfts-, Unterstützungs- und CRM-Prozesse ergänzt wurde. Mit der BI-Speziallösung BE-Analytics kann Jeans Fritz noch schneller und flexibler auf Marktveränderungen reagieren und gezielter entscheiden, zudem ist die Finanzbuchhaltung vollständig integriert.

Die konstruktive Zusammenarbeit zwischen den IT-Teams von Jeans Fritz- und BE-terna, die kritische Auseinandersetzung mit den Unternehmensprozessen, sowie die effiziente Nutzung des Softwarestandards haben das Projekt zum Erfolg geführt. BE-Fashion auf Basis Microsoft Dynamics unterstützt Jeans Fritz somit weiterhin, neue Wege zu gehen und zu wachsen.

Lösungen 

 

 

 

Das Unternehmen

  • Branche: Einzelhandel mit Textilien, Jeans und Freizeitmode
  • Land: Deutschland
  • Sitz: Hüllhorst, Nordrhein-Westfalen
  • Mitarbeiter: 993
  • Website: www.jeans-fritz.de

JEANS FRITZ hat sich als Anbieter für trendige Jeans und Casualwear zu einer festen Größe entwickelt. In den mittlerweile über 300 eigenen Filialen in Deutschland und der Schweiz mit moderner Wohlfühlatmosphäre werden Denim in vielfältigen Variationen und Größen sowie angesagte Mode- und Accessoire-Trends im mittleren Preissegment präsentiert. Das Unternehmen kann auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken und ist auch weiterhin auf Wachstumskurs.

Wir beraten Sie gerne!
+49 34297 648 0
sales@be-terna.com
Sie wollen bei uns arbeiten?
+43 512 362060 200
job@be-terna.com