Diamant Nahrungsmittel GmbH

Nach einer Entkopplung der IT-Abteilung vom Mutterkonzern im Jahr 2013 beschloss die Diamant Nahrungsmittel GmbH, die gesamte IT-Landschaft zu modernisieren. Ein wichtiger Teil war die Implementierung eines neuen Reporting-Systems, da das bis dato eingesetzte SAP-Business Warehouse die Anforderungen des Lebensmittelherstellers nur unzureichend erfüllen konnte und auch die Akzeptanz der User nicht mehr gegeben war. „Der Schwerpunkt der Anforderungen lag vor allem auf einer schnellen Projektdurchlaufzeit, Transparenz und Informationsqualität sowie der Möglichkeit zur eigenständigen Weiterentwicklung. QlikView war für uns DAS Tool, das diese Anforderungen am besten abgedeckt hat“, erklärt Klaus Baumgartner, IT-Leiter bei Diamant, die Entscheidung für QlikView als unternehmensweite BI-Lösung.

Das richtige Rezept gefunden

Nach den ersten Projekterfahrungen und erfolgreicher Umsetzung der primären Anforderung – die Auswertung zu Umsätzen und Deckungsbeiträgen – waren die Anwender und Klaus Baumgartner als Projektleiter schnell von den Vorteilen von QlikView überzeugt: „Es kann noch viel mehr als wir zum Entscheidungszeitpunkt erwartet hatten. Die Anwendungsgebiete sind weitreichender als angenommen, die Antwortzeiten kürzer als erhofft und die Weiterentwicklung einfacher als gedacht.“ Mittlerweile wird QlikView unternehmensweit eingesetzt. Nahezu alle Unternehmensbereiche, von Beschaffung, Vertrieb und Produktion über Finance und Controlling bis hin zu Qualitätsmanagement und HR können dank QlikView nun effizienter auf ihre Daten zugreifen und bessere Entscheidungen treffen.

Lösungen

Unternehmensdaten

  • Branche: Nahrungsmittel
  • Hauptsitz: Österreich, Polen, Tschechien, Exportpartner in 15 weiteren Ländern
  • Mitarbeiter: 156
  • Website: www.diamant.at

Das Unternehmen

Die Firma Diamant Nahrungsmittel GmbH ist Spezialist für Backwaren und Konditoreiprodukte und zählt zu den größten und erfolgreichsten Bäckereizulieferern Europas. Diamant ist mit Niederlassungen in Österreich, Polen und Tschechien vertreten und arbeitet mit 15 Ländern Europas sowie Asiens mit ausgewählten Exportpartnern zusammen.