Valetta Sonnenschutztechnik GmbH

Im Oktober 2010 entschloss sich VALETTA zu einem Releasewechsel auf Dynamics AX mit dem Ziel, möglichst viele Eigenprogrammierungen durch Standardfunktionalitäten in Dynamics AX abzulösen.

Die größte Herausforderung im Projekt war die Optimierung des Produktgenerators, mit dem VALETTA bereits gearbeitet hat. Gemeinsam mit BE-terna hat VALETTA den Funktionsumfang des Produktgenerators durch zusätzliche flexible Funktionen erweitert und auf die branchenspezifischen Anforderungen des Sonnenschutzherstellers optimal angepasst.

Unternehmensdaten

  • Branche: Herstellung und Vertrieb von Sonnenschutzsystemen
  • Land: Österreich
  • Anwender: 55
  • Mitarbeiter: 140
  • Website: www.valetta.at

Das Unternehmen

Gegründet im Jahr 1960 fertigt VALETTA heute neben Standardprodukten wie Rollläden, Markisen, Jalousien, Rollos oder Vertikaljalousien, Insekten- und Pollenschutz auch Raffstores in eigener Produktion und spezielle Objektlösungen wie faltbaren Sonnenschutz und Einwellensysteme. Ein flächendeckendes Händlernetz - mit mehr als 200 Fachhändlern und 40 VALETTA Partnern - sorgt für österreichweite Präsenz. Ausländische Vertriebsgesellschaften gibt es in Deutschland und Ungarn. Produziert wird ausschließlich am Stammsitz in Linz. Der jährliche Output der 140 Mitarbeiter beläuft sich auf rund 120.000 Sonnenschutzsysteme. Je nach Produktgruppe hält VALETTA in Österreich einen Marktanteil von 8 bis 15 Prozent und zählt damit zu den führenden Anbietern am heimischen Markt. Das hohe Wachstumspotenzial der Branche und die steigende Bedeutung von Energieeffizienz und Klimaschutz spornen VALETTA zu ständig neuen Innovationen an. Zu den aktuellsten Produktentwicklungen von VALETTA zählen patentierte Lösungen wie das Farfalla System, ein faltbarer Sonnenschutz, sowie das ISO Rollraff Baukastensystem.