Innsbruck · 16.09.2016

Optimierte Supply Chain bei URBAN Maschinenbau

Mit der Scheduling Workbench ist URBAN noch schneller und besser in der Lage, seine Produktionsanlagen und -mitarbeiter optimal einzusetzen und auszulasten. Transparenz zur Materialverfügbarkeit, über das gesamte Auftragsnetz hinweg und damit eine optimale Bereitstellung von Material und Produkten ist ebenso von enormer Bedeutung für das Maschinenbauunternehmen. URBAN wird mit dem System auch Simulationen für verschiedene Planungsszenarien und deren unterschiedliche Auswirkungen aufbauen und testen. Basierend auf der jeweils aktuellen Situation aktiviert URBAN in der Scheduling Workbench den optimalen Plan zur Erfüllung spezifischer Kundenwünsche. Sollten auch beim besten Plan in der Umsetzung unvorhersehbare Probleme eintreten, unterstützt die Visualisierung der gesamten Supply Chain und vor allem ein automatisches Warnsystem dabei, diese Probleme, wie zum Beispiel Engpässe, frühzeitig zu erkennen und mit vordefinierten Methoden einfach und in Echtzeit zu beheben.

Ein entscheidender Vorteil für URBAN ist die einfache und nahtlose Integration des Planungstools in die bestehende Infor M3 Systemlandschaft. Die Scheduling Workbench liefert „out of the box“ vorkonfigurierte, branchenspezifischen Funktionen, die eine standortübergreifende Supply Chain Planung mit den Echtzeitdaten des ERP-Systems ermöglichen.

Auch in der langfristigen ERP-Planung setzt URBAN Maschinenbau seine Infor Strategie fort und wird 2017 gemeinsam mit terna ein Upgrade auf das seit September 2016 verfügbare aktuellste Release von Infor M3 durchführen.