Leipzig · 22.05.2017

Schuhhaus Zumnorde setzt mit BE-terna auf passgenaue Software

Das Traditionshaus Zumnorde mit Hauptsitz in Münster entschied sich für BE-Fashion auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Ziel der Kooperation mit der BE-terna GmbH ist die Integration der kompletten Wertschöpfungskette in einer Lösung. Das Projekt beinhaltet die Abbildung sämtlicher Abläufe in den Bereichen Einkauf, Zentrallogistik, Filialbewirtschaftung, Warensteuerung und Kassensysteme. Weiterhin sollen Finanzbuchhaltung, Lohn, Business Intelligence und CRM umgesetzt werden.

Mit diesem Maßnahmenkatalog verschafft sich Zumnorde zukünftig mehr Bestandstransparenz, Qualitätssicherheit im Bereich Reporting und Variabilität bei der Analyse von Zahlen. Weitere Ziele sind die verstärkte Integration des WebShops und die Möglichkeit, den „360-Grad-Blick“ auf und somit für den Kunden zu haben.

Der Name Zumnorde steht seit Gründung des ersten Geschäfts im Jahre 1887 für den Verkauf hochwertiger Schuhmode. Das familiengeführte Traditionsunternehmen umfasst derzeit 27 Filialen in ganz Deutschland. Ergänzt wird dieses Filialnetz durch einen Onlineshop, welcher in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Ausgehend vom Hauptsitz Münster erfolgt der zentrale Einkauf für alle 27 Geschäfte. Ebenfalls am Standort Münster angesiedelt ist das Zentrallager und sämtliche Prozesse der Warensteuerung. 1994 erweiterte man das Geschäftsfeld um ein Hotel am Standort Erfurt. Mit diesem Schritt verfestigt sich auch der Leitgedanke des Unternehmens, dass Kunden sich stets wie Gäste fühlen sollen – ob nun in einem seiner Schuhhäuser oder eben im Hotel. Zumnorde wird inzwischen in fünfter Generation geführt.