camano GmbH & Co. KG

 

Der Strumpfhersteller camano GmbH & Co. KG wurde 1995 als Familienunternehmen im Herzen des Fränkischen Seenlands gegründet und ist heute weit über Europa hinaus für qualitativ hochwertige, komfortable Socken bekannt.
 
Um die richtungsweisende Entwicklung des Unternehmens sicherzustellen und für die Zukunft gewappnet zu sein, entschied sich camano für die Einführung einer modernen ERP-Branchen-Software, die die Ablösung von zahlreichen Insellösungen und Excel-Listen nach sich zog. Im Oktober 2017 war es soweit, BE-Fashion auf Basis von Microsoft Dynamics NAV ging erfolgreich in Betrieb. Seitdem wird die komplette Wertschöpfungskette von camano mit nur einer Businesslösung abgebildet.

 

Alle Unternehmensprozesse in einer IT-Lösung integriert


 
Von Anfang an war es das Ziel von camano, alle Unternehmensprozesse vollständig integriert in einer IT-Lösung abzubilden. Dabei standen nicht nur Vertrieb, Beschaffung und Lagerlogistik zur Disposition. Microsoft Dynamics Finanzmanagement und BE-Analytics im Bereich Business Intelligence sollten zu umfassender Variabilität und zu durchgehender Transparenz bei der Analyse von Zahlen und Daten führen. Zudem sollte das System flexibel genug sein, um schnell auf sich verändernde Marktbedingungen reagieren zu können. Der Umsetzungszeitrahmen war mit 1,5 Jahren sehr eng gesetzt, konnte aber in Zusammenarbeit mit dem Implementierungspartner BE-terna mit einer Projektlaufzeit von 15 Monaten noch unterschritten werden.
 
Dank der ausgereiften Branchenfunktionalität und dem Aufbau auf modernsten Microsoft-Technologien konnte mit BE-Fashion eine nahtlose Durchgängigkeit über alle Prozesse hinweg realisiert werden. Die Fremdlösungen wurden komplett abgelöst und die aufwendige Arbeit mit Excel-Listen konnte eingestellt werden. Eine umfassende Strukturierung, Automatisierung und Vereinheitlichung der Arbeitsabläufe, von der Produktentwicklung bis hin zur Flächensteuerung, zeigen eine anhaltende Reduzierung des Arbeitsaufwandes für alle 100 Anwender. In der weiteren Nachlaufzeit des Projektes wird es sicherlich noch zu einer spürbaren Zeit- und Ressourcenersparnis kommen.

 

Transparente und konsistente Stammdaten als Basis für schlanke Prozesse


 
Transparente und konsistente Stammdaten bilden heute die Basis für schlanke Prozesse. Das integrierte Produktdaten-Management-System überwacht alle Produkte von der ersten Idee, über Muster und Kalkulation bis hin zum finalen Modell. Komfortable Beschaffungsprozesse unterstützen die NOS-Disposition unter Berücksichtigung von Mindestbestellmengen und Beschaffungszeiten. Für Modeartikel werden Vorschläge aus dem System generiert. Komplexe Prozesse in der Importabwicklung mit unterwegs befindlicher Ware, die im System getrackt wird inkl. der Containerüberwachung – mit BE-Fashion ist das leicht zu machen. Der Vertrieb kann zu Verfügbarkeiten, inkl. der zu erwartenden Warenzugänge, problemlos Auskunft geben. Blockaufträge werden einfach verwaltet und können nach Bedarf reduziert werden. Sets können nach Wunsch gebildet und einfach beim Lieferanten bestellt bzw. bei Bedarf im Lager erstellt werden.

Zur Steigerung der Kundenzufriedenheit können die angebotenen Value Added Services (VAS) transparent im System abgebildet werden: von der Auftragserfassung, Durchführung im Lager bis hin zur Auslieferung und Abrechnung.


Logistikprozesse noch besser steuern


Die Abbildung mehrstufiger Lagerstrukturen, inkl. Außenlager und die Bestandsführung auf Stellplätzen und Paketen sowie eine automatische Nachschubsteuerung vom Reserve- in den Kommissionierbereich, erleichtern die Logistikprozesse enorm.

Das gilt auch für Multi-Order-Picking und systemgesteuerte Berechnungen zusammengehöriger Aufträge.  Die systemgesteuerte Wegeoptimierung in der Kommissionierung führt zu kurzen Durchlaufzeiten innerhalb der Logistik. Durch die verkaufsseitige EDI-Anbindung kann schnell die Nachbestückung der Flächen durchgeführt werden. Die eigenen Retail-Flächen werden heute - genauso wie Fremdflächen - automatisiert bewirtschaftet, selbstverständlich mit automatischer NOS-Nachsortierung. Für durchgängige Transparenz in der Warenwirtschaft und im Finanzmanagement sorgt die integrierte Business Intelligence in Form der BE-terna-Speziallösung BE-Analytics. Das Kernprojekt ist damit erfolgreich abgeschlossen. Neue Themen befinden sich in der Vorbereitung, so zum Beispiel die E-Commerce-Anbindung für den B2C-Webshop und das B2B-Kunden- und Lieferantenportal.
 
Burkhart Stuhlemmer, Geschäftsführer camano, meint: "Heute sind wir uns sicher, dass wir die richtige Entscheidung für den ERP-Partner und die Branchenlösung getroffen haben. Von besonderer Bedeutung war für uns das umfassende Branchen-Knowhow von BE-terna auf einer zeitgemäßen technologischen Plattform, sowie der Wissenstransfer über die Standardsoftware in die eigene Organisation und Prozesse. Die Partnerschaft hat auch in den diffizilen Phasen eines solchen Projektes gehalten und dabei den Zeit- und Kostenplan eingehalten."

Lösungen

Das Unternehmen

  • Branche: Bekleidungsgroßhandel und Projektabwicklung 
  • Land: Deutschland
  • Sitz: Pleinfeld, Bayern
  • Mitarbeiter: 130
  • Website: www.camano.de

Camano ist für qualitativ hochwertige Komfort-Socken bekannt und gehört mittlerweile zu den größten Strumpfherstellern im DACH-Raum. Die unter camano, s.Oliver, Mustang, Gabor, Skechers und Eigenmarken hergestellten Produkte werden zum größten Teil in Europa gefertigt, um so nah wie möglich am Kunden zu sein. Der Versand zum Händler erfolgt direkt aus dem Logistikzentrum in Pleinfeld. Das Herz von camano schlägt für Socken.

Seit 20 Jahren fokussiert sich camano mit Leidenschaft und Freude auf den Sockenmarkt und entwickelte sich in dieser Zeit zum Marktführer im Bereich Legwear. Der Weg führte camano vom "Mehr-Marken-Händler" zum passionierten Service-Partner.

"Wir sind mit unserem Know-how die perfekte Bühne für Marken. Wir sorgen nicht nur für beste Chancen auf maximale Erträge, sondern auch dafür, dass sich Kunden wie auch Partner gleichermaßen bei uns wohlfühlen. Das verstehen wir unter Creating Convenience", sagt Burkhart Stuhlemmer.

Wir beraten Sie gerne!
+49 34297 648 0
sales@be-terna.com
Sie wollen bei uns arbeiten?
+43 512 362060 200
job@be-terna.com